Das Online-Alibi

Stellen Sie sich vor, es kommt eines Tages der berühmt berüchtigte Brief per Einschreiben von einem sogenannten Abmahnanwalt!

Darin bezieht er sich auf einen Wochen zurückliegenden Download oder Upload von genau Ihrer IP-Nummer. Die haben Sie ja sicher an diesen Zeitpunkt zur späteren Kontrolle notiert, oder?

Nein? Haben Sie keine Übersicht welche IP-Nummer sie an dem Tag eigentlich genutzt haben? Wie denn auch, wenn die meisten DSL-Anbieter jede Nacht einem eine neue Nummer aus einem riesigen Pool anhängen können. Und wer weiß schon wer was mit dieser Kennung nur Minuten zuvor angestellt hat.

Dann bleibt nur das Vertrauen auf die fehlerfreie Erfassung der IP-Nummer bei Ihrem DSL-Anbieter und bei der Kanzlei. Aber auch dabei können sich Fehler einschleichen. Um diese zu finden und ggf. eine Abmahnung hoffentlich effektiv anfechten zu können, ist es wichtig ein Alibi für den eigenen Internetzugang zu besitzen.

Mit Hilfe dieser Webseite können Sie ein Online-Alibi aufbauen, welches die zum gesuchten Zeitpunkt genutzte IP-Nummer archiviert hat. Stimmt die nun nicht mit der angeblich genutzten Nummer überein, muß die Abmahnung ja wohl falsch sein.