Mobile Tarifkrise

Da kommt nun alles auf einmal, der Mobilfunkvertrag läuft bald aus, die Rechnungsbeträge sind andauernd unangenehm hoch und alles andere wird ständig teurer. Was liegt also näher, als sich nach einem besseren Handytarif umzuschauen. Aber hallo! Das macht ja wirklich Arbeit!

Bis man so alle Fallstricke findet, sich seinem eigenem Telefoniverhalten bewußt wird und sich nicht von Flatrates verführen läßt, das dauert ein paar Tage. Aber nun ist der erste Schritt getan: Die Fristgerechte Kündigung beim alten Anbieter.

Bleibt noch die Frage: Mit Nummernportierung für lockere 25€ extra? Oder kann man die paar Kontakte und Freunde nicht einfach anrufen und bescheid geben? Aber die eigene Nummer neu auswenig zu merken, das kann schon zu viel sein. Na, noch ist ja Zeit zum Überlegen.

Blogstöckchen – War das Musik?

Da greife ich mal mein eigenes Stöckchen und antworte:

  • Hast Du die komplette Sendung durchgehalten?
    Ich hab nur Anfang und Ende geschaut
  • Warum gab es einen Gewinner?
    Gerade das Lied fand ich zum wegschnarchen unspannend
  • Waren nicht alle gleich grottenschlecht?
    Ich hab ja nicht alle gesehen, befürchte es aber
  • Hast Du selber mit abgestimmt?
    Nee, schade um’s Geld.
  • Wirst Du jemals wieder einen Vorentscheid anschauen?
    Na klar, sonst kann man ja nicht ablästern
  • Welchen Platz wird Deutschland kriegen?
    Platz 50, oder waren es nur 42 Länder? Egal, Platz 50 dann.

Und noch ein Umzug

Was haben eine Modelleisenbahn und ein Blog gemeinsam? Immer wenn er fertig ist und stabil läuft, wird wieder daran herum geschraubt. Nun also wieder mal ein Umzug auf einen eigenen virtuellen Webserver, nur zuständig für alle Blogs die hier so laufen. Deutscher Ordnungswahn halt.

Akute Blogsucht

Irgendwie werden es immer mehr Weblogs die jeden Tag oder wenigstens einmal die Woche frische Beiträge fordern. Ist diese Blogsucht noch normal? In der Sidebar jedenfalls werden zunehmend mehr eigene Weblogs aufgelistet. Aber solange man noch Inhalte erfindet bekommt ist es OK.

Und noch ein Update

So schön ein dynamisches Weblog ja ist, aber diese dauernden Updates in den letzten Wochen von WordPress nerven langsam. Die Code-Kwalität von OpenSource ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Damals war alles besser/stabiler/sicherer.

Bücher ohne Bilder

Schon das zweite echte Buch, was ich in einem Jahr lese. Rekord für einen Entwickler! Und das noch aus der Feder eines eigenen Vorfahren. Eigentlich wirklich interesant.

Nun kommt nur noch das hinüber-retten des Buches in die Zukunft, da es leider schon recht brüchig ist. Also mal eben via OCR so zweihundert Seiten einscannen und ab nach lulu damit.